Suche
  • Fotoreisen | Workshops
  • info@phototours4u.com
Suche Menü

FOTOREISE: LOFOTEN AUTUMN BACK TO LIFE 2021

Es tut uns leid, dieses Event ist abgelaufen
  • FOTOREISE: LOFOTEN AUTUMN BACK TO LIFE 2021
    8. September 2021 - 14. September 2021
    16:00 - 10:00
  • FOTOREISE: LOFOTEN AUTUMN BACK TO LIFE 2021
    6. September 2021 - 12. September 2021
    16:00 - 10:00

 

Lofoten Fotoreise September 2021

 

Ein Klick auf das Foto oben führt Euch in die detaillierte und mit wichtigen Informationen gespickte Reiseausschreibung,

Fotoreise zum arktischen Licht im Herbst 2021 auf die Lofoten mit Kleingruppen.

BUCHUNG MÖGLICH AUF ANFRAGE!!!!

Seit 2012 sind wir immer und immer wieder zu Gast auf den Lofoten und es ist jedes mal aufs Neue atemberaubend schön.

Das liegt an einer ganzen Reihe von Gründen. Zum Einen ist der Charakter der Landschaft hier einmalig . Es sieht aus, als hätte man die Alpen in den Atlantik versetzt und Sorge getragen, dass nur die Bergspitzen aus dem Ozean lugen. Dann der einzigartige Charakter des Lichts in der Arktis, der zu großen Teilen dem Umstand geschuldet ist, dass wir uns in der Nähe der nördlichen Polkappe bewegen. In seiner Konsequenz bedeutet das, dass wir zu den von uns angebotenen Reiseterminen fast „Dauerdämmerung“ genießen können. Flaches goldenes Licht über Stunden! Selbst nach Sonnenuntergang verschwindet die Sonne nicht gänzlich, sondern scheint sich vielmehr verstohlen unter dem Horizont zu verstecken und taucht während dieser „Nachtstunden“ alles in ein goldrotblaues Licht.

Es ist wirklich atemberaubend schön und in Worten oder Fotografien nur schwer zu beschreiben. Man muss es mit eigenen Augen gesehen haben, um es zu glauben.

Die Lofoten sind in den letzten Jahren zu einer der begehrtesten Destinationen für Landschaftsfotografen weltweit geworden. Wir sind definitiv der erste Anbieter für hochklassige Fotoreisen auf die Lofoten im Deutschsprachigen Raum.

Jetzt wollen wir das epische Licht der Lofoten mit goldenen Herbstfarben in der schönsten Landschaft überhaupt verbinden.

Während der Winter unserer Touren im ersten Halbjahr noch sehr prominent und manchmal auch übel gelaunt daherkommt, ist es im arktischen Herbst ganz anders. Der Sommer ist in Würde gealtert und gibt das Zepter an seinen Cousin dem Herbst ab, auf das er die Landschaft in eine melancholisch leidenschaftliche Palette von Rot, Orange- und Brauntönen tauchen möge. Die vielen Birken und vereinzelten Rotbuchen leuchten im arktischen Licht in einer Intensität, dass es den Betrachter ein ums andere Mal zum innehalten und staunen bewegt. Überhaupt sind die Lofoten für uns eine der schönsten Landschaften der Welt. Nirgends sonst auf der Welt treffen alpine Gebirge so erhaben auf eine Fjordlandschaft wie hier.

Wir haben diese unsere Reisewoche mit bedacht gewählt. Denn die Ephemeriden spiegeln hier Bedingungen für goldenes Licht und gleichzeitig die Dunkelheit für starke Aurora-Erscheinungen. Beste Bedingungen also, um wunderbar pastellige Farbverläufe und traumhafte Stimmungen auf Eure Kamerasensoren zu bannen.

Ein weiterer Vorteil unserer neuen Herbstreise ist, dass wir uns in der Nebensaison bewegen. Das hat den Vorteil, dass die vielen Locations auf den Lofoten mehr oder weniger uns gehören. Auch auf dieser Reise werden wir alles uns mögliche tun, um Euch genau das zu zeigen, was uns so nachhaltig beeindruckt hat. 
Wie bei allen unseren Reisen gilt auch hier: Keine Kompromisse bei der Anfahrt zu den von uns vorher gesichteten Locations. Wir werden den Süden als auch den Norden der Lofoten besuchen.

Viele Reiseveranstalter konzentrieren sich auf die südlichen Inseln des Lofoten Archipels. Wir hingegen legen großen Wert darauf das Ihr die Lofoten in Ihrer ganzen Schönheit erlebt.

Als einer der ersten Reiseveranstalter haben wir unsere maximale Gruppengröße auf fünf Teilnehmer beschränkt, was für Euch eine ganze Reihe von Vorteilen mit sich bringt. So kommt jeder von unseren Teilnehmern in den Genuss eines Fensterplatzes im geräumigen Bus. Wir können jetzt auch kleinere und für große Gruppen ungeeignete Location aufsuchen.

Neu ist auch das wir als An- und Abreiseflughafen Svolvær ausgewählt haben. Auf diese Weise sparen wir uns die drei bis fünfstündige Fahrt zum Flughafen Evenes Narvik. So können wir bereits am Tag der Anreise und zum Teil in den Abreisetag hinein Fotografieren. Die Anreise zum Flughafen in Svolvær, welcher 15 Autominuten von unserem Hotel liegt ermöglicht es uns, wertvolle Zeit in unsere Fotografie zu investieren anstatt lange Anreisestrecken im Auto zu sitzen.

Wir wohnen nicht in irgendwelchen Selbstversorger Rorbuer Anlagen, sondern in einem nagelneuen Appartement-Gebäude, direkt an der Anlegestelle der Hurtigruten. Wir werden dort Suiten mit je 2 Zimmern und zentralem Wohnraum mit Küche haben. Der Blick vom Balkon über den Fjord ist traumhaft. Es ist uns gelungen,  für das Jahr 2022 exklusiv  für PhotoTours4U Suiten zu reservieren. Das Frühstück müssen wir nach einer 12 stündigen Fotonacht nicht selber zubereiten, wir genießen ein reichhaltiges Frühstück im Hotel Scandic****.

Wir sind fest davon überzeugt, dass Ihr diese Reise niemals vergessen werdet. Wir haben im Vorfeld wirklich alles menschenmögliche getan, damit Ihr Euch voll und ganz auf unser geliebtes Hobby konzentrieren könnt: 
Der genussvollen Landschaftsfotografie !

Diese Reise wird geführt von: Raik

Ab drei Teilehmern findet diese Reise statt.

Sind noch Fragen offen geblieben ? Habt Ihr noch Fragen zum Reiseablauf ? Benötigt Ihr Hilfe bei der Suche nach geeigneten Flügen ? Meldet Euch mit einer kurzen Mail, gerne rufen wir auch zurück. Im Moment dürfen vollständig geimpfte ohne Einschränkungen nach Norwegen reisen. Die aktuellen Einreisebestimmungen findet Ihr auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.
Wenn Ihr euch einen Eindruck vergangener Reisen verschaffen wollt, schaut einfach mal unsere Videos an. Besonders stolz sind wir darauf, dass wir in 2018 gemeinsam mit EIZO die Lofoten Colourclass realisieren durften.
Schaut euch die informativen Videos einfach mal an.
Leistungen genau vergleichen: Bitte schaut bei Eurer Kaufentscheidung nicht nur auf den Preis. Versucht diesen in einen Kontext zu setzen. Ein Großteil der Angebotenen Reisen auf die Lofoten gehen von einer Reisedauer von 7 Tagen aus. Das relativiert sich jedoch wieder, wenn man nach 7 Stunden Flugtransfer am Flughafen Evenes/Narvik ankommt, aber je nach Wettersituation weitere 7 Stunden Fahrt nach Reine auf sich nehmen muss. Beim letzten Abreisetag aus Leknes muss man um 07:00 bereits abfahren um rechtzeitig am Flughafen zu sein. Die Unterkünfte sind häufig Rorbuer Anlagen, welche Ihrer Natur nach Ferienhäuser sind.  Unserer Erfahrung nach ist die Lust auf das gemeinsame Zubereiten des Frühstücks nach einem 12 Stunden Fototag eher nicht so groß (Die Anzahl an Reiseveranstaltern die 12 Stunden oder länger pro Tag unterwegs sind, ist ohnehin sehr überschaubar [Nachfragen]). In einem Landstrich mit eher geringen Restaurantdichte spielt das Frühstück als häufig einzige gute Essensmöglichkeit eine zentrale Rolle usw. usf. Bei unseren Reisen werden weder die Teilnehmer dazu aufgerufen, bei der Zubereitung von Mahlzeiten zu helfen noch werden unsere Mentoren selbst kochen. Da wir viel unterwegs sein werden, sind für alle die Ruhephasen extrem wichtig und die freie Zeit wird der Sichtung der Fotos und der Reinigung der Ausrüstung zur Verfügung stehen. Bitte tut Euch selber den gefallen und vergleicht die Leistungen genau, fragt auch mal nach, sprecht und schreibt mit dem Anbieter über Eure Erwartungen und Hoffnungen für die Reise.

From Dusk till Dawn bei Vimeo

EIZO Colourclass Lofote  bei YouTube

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.