Suche
  • Fotoreisen | Workshops
  • info@phototours4u.com
Suche Menü

NAMIBIA DESERT & WILDLIFE FOTOREISE 2020

Verfügbare Plätze Preis (each) Anzahl*
Deine Teilnahme [DeLuxe EZ] Zeige Einzelheitens+ €4.550,00 (EUR)

* Bitte beachten Sie, dass pro Reservierung maximal 2 Plätze gebucht werden können.


  • NAMIBIA DESERT & WILDLIFE FOTOREISE 2020
    29. März 2020 - 8. April 2020
    12:00 - 10:00

Ein Klick auf das Bild öffnet der Reise-Flyer im pdf-Format

11-Tage-Premium-Masterclass mit Kleingruppe von 5 Teilnehmern nach Südwest-Afrika

Wolltet Ihr schon immer einmal Dünen im späten Licht fotografieren?
Mit Linien, Bögen und Wellen, modelliert von den Schatten und den sich ständig ändernden Farben? Ihr wollt den dunkelsten Sternenhimmel erleben und die Milchstraße über einem Steinbogen fotografieren? Wie wäre es, den Tag beim Erwachen in der Wüste zu beobachten, währen Oryx-Antilopen im Tal an euch vorbei ziehen? Ihr habt noch nie Feenkreise gesehen? Dann seit Ihr hier richtig und ihr solltet unbedingt weiterlesen.

Namibia ist das Land der Farben und Formen schlechthin. Namibia erklären zu wollen, ist fast unmöglich, man muss es mit eigenen Augen gesehen und erlebt haben! Im Südwesten Afrikas gelegen ist das Klima trocken und warm. Der Süden bezaubert durch seine Kargheit, die am Ende der Regenzeit mit zart grünen Teppichen dekoriert ist. Die älteste Sandwüste der Erde, die Namib, bietet mit ihren hohen Dünen und dem rostroten Sand unzählige Fotomotive. Eingetrocknete Lehmpfannen mit uralten Baumskeletten, werden umringt von den weichen Linien der Wüste.

Aber auch Seascape wird auf der Reise einen Platz finden. Nahe der Küste bei Swakopmund liegen alte Schiffswracks und ein imposantes altes Pier.

Die Region der Namib und besonders die Erongo-Berge zählen zu den dunkelsten Flecken auf unserem Planeten. Das bedeutet, klare Nächte, keine Lichtverschmutzung und damit ein Traum von einem Sternenhimmel. All das  wird euch den Atem rauben.

Wilde Tiere, Savannen und die Wellen des Atlantik warten auf Euch.

Kommt mit uns nach Namibia!

Wir werden auf dieser Reise in einem bequemen 4×4 Landrover mit 6 Sitzen chauffiert, für jeden ist also genügend Platz. Unser Reisepartner vor Ort hat über 500.000km Reiseerfahrung in Namibia gesammelt.

Auch für das Fotografieren der wilden Tiere Afrikas, wird es auf dieser Reise eine Möglichkeit geben.  Alle auf dieser Reise befindlichen Fotospots wurden bereits besucht und mehrfach fotografiert. Ihr müsst euch also um nichts kümmern, die Locations und die Tageszeiten des besten Lichts sind bereits durch uns im Vorfeld festgelegt worden.

Der Tagesablauf und die Reihenfolge beim Besuch der zahlreichen Locations richtet sich strikt nach der vorherrschenden Licht-und Wettersituation. Abweichungen vom Plan sind wetterbedingt möglich, wir wollen euch die Besten Konditionen für herausragende Fotos liefern.

Namibia erleben und spüren funktioniert in unseren Augen nur in direktem Kontakt mit der Natur und der Landschaft. Gemeinsam um das Lagerfeuer herum sitzen, um von den Erlebnissen des Tages zu schwärmen, ist ein unvergesslicher Moment. Auf dieser Reise werden wir auch einen Teil auf Campingplätzen nächtigen, in bequemen 2 Personen Zelten oder auf Wunsch erhält jeder auch sein eigenes Zelt. Die hygienischen Bedingungen sind auf den organisierten Campingplätzen durchaus gut, sauber, aber die Duschen etc. sind oft sehr einfach. Natürlich werden wir auch einige Nächte in Lodges/ Hotels/ Gästehäusern residieren, um eine Mischung aus Abenteuer und Komfort bieten zu können.

Ihr werdet von uns vor der Reise eine detaillierte Packliste erhalten.

Essen und Trinken wird auf dieser Reise kein Problem darstellen. Im Reisepreis sind 2 Dinner auf Lodges inkludiert! Fernab der Lodgebequemlichkeit werden wir auf den Campsites von unserem Team von Guides am Abend verköstigt. Somit ist das Abendessen auf den Campsites im Preis inbegriffen. Getränke sind exklusive. Zeit für die persönlichen Einkäufe wird sein,  wir haben im Fahrzeug einen Kühlschrank für die gekauften Lebensmittel. In den größeren Zentren wie Swakopmund oder Windhoek können wir dann auf viele, sehr gute Restaurants ausweichen. Hier sind, außer dem Frühstück, keinerlei Mahlzeiten im Preis inbegriffen. Bei der Übernachtung auf der Campsite wird uns am Morgen das Frühstück in guter Campermanier zelebriert, nachdem wir von unseren Sonnenaufgangs-sessions zurückkehren. Am Abend werden wir gemeinsam am Lagerfeuer sitzen und dabei über die Erlebnisse des Tages plaudern.

Wir werden auf dieser Reise viel Zeit im Auto verbringen. Die Distanzen in Namibia sind groß. Die Tagesetappen sind jedoch so geplant, dass wir in der Regel selten mehr als 3 Stunden mit Fahren verbringen werden. Eine Ausnahme ist der Weg in die Namib, dort werden es je nach Straßenverhältnissen 5-6 Stunden sein. Von schnurgeraden Asphaltstraßen über holprige Schotterpisten bis zu Tiefsand wird alles dabei sein. Wer also von einer Reisekrankheit schnell übermannt wird, sollte mit eigenen Medikamenten vorsorgen.

Wasser und Trinken im Allgemeinen sind hier in der trockenen Luft Namibias extrem wichtig. Von daher sollte jeder ohne Aktivitäten am Tag mindestens 3 Liter Wasser trinken. Die Einkaufsmöglichkeiten an Tankstellen und kleinen Supermärkten sind unproblematisch, es werden gerne 5 Liter Kanister Trinkwasser gekauft.

Diese Fotoreise ist sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Fotografen geeignet. Durch unser Konzept kleiner Gruppengröße können wir auf jeden Teilnehmer individuell eingehen und im direkten Dialog alle Fragestellungen der Landschaftsfotografie am Motiv gemeinsam erarbeiten.

Dabei vermitteln wir:

– Grundlagen der Fotografie

– Bedienung der Kamera im manuellen Modus mit Verständnis des Zusammenspiels von Blende, Verschlusszeit und ISO-Empfindlichkeit

– Motivauswahl und Bildkomposition

– Verständnis für Licht am Aufnahmeort und Steuerung der Belichtung über das Histogramm

– Filtereinsatz zur Reduzierung des Motivkontrast und Erhöhung der Dynamik in der Aufnahme

– Langzeitbelichtungen

Der Tagesablauf richtet sich wie immer bei uns nach dem Licht und den Gegebenheiten. Das kann auch bedeuten, dass Aufgrund der fotografischen Situation vor Ort Mahlzeiten ausfallen oder sich verschieben. Wir besuchen die Dünen des Sossusvlei, Deadvlei, erleben die Living Desert Tour in Swakopmund, nächtigen unter dem Sternenhimmel an der Spitzkoppe und werden im Mount Etjo Gamepark einen Gamedrive zur Tierbeobachtung machen. Das sind nur einige Highlights dieser Reise.

Was braucht ihr nun?

Kleidung

Luftige Kleidung für den Tag, Wärmende Kleidung für den Abend. Sonnenschutz, Hut, eigene Medikamente, Mückenschutz wie Antibrumm, ggf. Malariaprophylaxe, höhere Wanderschuhe. In den Dünen können sich Puffottern, Hornviepern oder Skorpione aufhalten. Zwar ist die Wahrscheinlichkeit, diese auch zu Gesicht zu bekommen extrem gering, aber hohes Schuhwerk, gegen sandgefüllte Schuhe helfen, genau so wie Gamaschen.

Fotoequipment

In den Fotorucksack gehört eine digitale Spiegelreflex- oder spiegellose Kamera mit Objektiven in der Brennweite von ca. 14-500mm (KB-Äquivalent). Besonders lichtstarke Weitwinkel-Objektive sind für die Nachtfotografie wichtig. Mindestens 2 Ersatzakkus, ausreichend Speicherkarten, ein stabiles Stativ sowie ein Kabelfernauslöser solltet ihr mitnehmen.

Eine Datensicherung vor Ort wird von uns empfohlen.

Des weiteren:

– Filterhalter und Adapterring gemäß Objektivgewinde (z.B. Lee Foundation Kit Filterhalter oder Haida 100mm Metall Filterhalter)

– Grauverlaufsfilter „Soft-Graduated“ in der Stärke 0,6 / 0,9 und 1.2 ND (wir empfehlen Lee Filter).

– Lichtstarkes Weitwinkelobjektiv

– Graufilter in der Stärke 1.8 ND (64x) und 3.0 ND (1000x) (wir empfehlen Haida)

Sicherheit

Namibia zählt zu den sichersten Reiseländern Afrikas.

Trotz allem empfehlen wir die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes, insbesondere zur Gesundheit und Impfempfehlungen, genau zu lesen.

Anreise

Ab einigen großen Flughäfen in Deutschland wird Windhoek angeflogen. Da die Flugkosten bei einer Gruppenbuchung mit Option deutlich höher sind als bei einer Einzelbuchung und wir den Reisepreis nicht unnötig in die Höhe treiben wollen, bieten wir die Reise ohne Flüge an. Die Flüge nach Windhoek müssen also von jedem Teilnehmer selber gebucht werden. Selbstverständlich reservieren wir euch einen Platz für die Fotoreise, bis ihr euren Flug fest gebucht habt. Nehmt bitte vor Buchung der Reise und der Flüge Kontakt mit uns auf. Bei Bedarf helfen wir euch, passende Flugverbindungen zu finden und ihr könnt die Flüge falls gewünscht auch über unseren Reiseveranstalter buchen.

Im Reisepreise sind die Anreise-kosten nicht enthalten. Zur Einreise für Deutsche Staatsbürger reicht ein gültiger Reisepass, ein Visum ist nicht notwendig.

Durch die geografische Lage existiert in unserem Sommer keine Zeitverschiebung und somit ist der Flug recht angenehm und der Jetlag lähmt euch nicht.

Diese exklusive Fotoreise ist begrenzt auf 5 Teilnehmer.

geplante Reiseroute:

Windhoek; Mount Etjo; Spitzkoppe; Swakopmund; Sersriem/Sossusvlei; Naukluft-Berge; Windhoek

Habt ihr weitere Fragen? Wir helfen euch gerne weiter!

Schickt uns bitte eine email an info@phototours4u.com

Wir freuen uns auf eine besondere Fotoreise mit euch!

Die Reise wird geleitet von Raik Krotofil.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.