Suche
  • Fotoreisen | Workshops
  • info@phototours4u.com
Suche Menü

SCHWEIZER ALPEN | WINTER IS GONE TOUR 2020

Verfügbare Plätze Preis (each) Anzahl*
Deine Teilnahme am Workshop Zeige Einzelheitens+ €799,00 (EUR)

* Bitte beachten Sie, dass pro Reservierung maximal 2 Plätze gebucht werden können.


  • SCHWEIZER ALPEN | WINTER IS GONE TOUR 2020
    12. Juli 2020 - 15. Juli 2020
    15:00 - 10:00

EIN FLICK AUF DAS BILD ÖFFNET DEN WORKSHOPFLYER IM PDF FORMAT

Wir bieten Euch einen einmaligen 4 Tages-Fotoworkshop in alpiner Natur, den Bergen der Zentralschweiz. Schneebedeckte Gipfel, klare Bergseen und Schmelzwasserbäche werden Euch begeistern. Themen wie Langzeitbelichtung, Motivkontrast, Filtertechniken und die Grundlagen der Landschaftsfotografie sind Inhalte dieses Workshops. Die Fotografie von Landschaften bei Nacht mit dem Sternenhimmel stehen ebenfalls im Fokus dieses Workshops.

Man muss nicht um die halbe Welt fliegen um atemberaubende Landschaften zu erleben. Oft liegt das Gute  ganz nah.  So sind die Schweizer Alpen eine unerschöpfliche Motiv-quelle und von Deutschland aus recht bequem per PKW zu erreichen. Hier oben ist man über den Dingen, die Stille in der Nacht und der einmalig klare Sternenhimmel werden Euch begeistern. Das Band der Milchstraße ist hier besonders gut zu sehen. Die Bergspitzen spiegeln sich in den kleinen Seen, das erste zarte Grün kontrastiert den blauen Himmel. Die hohen Gipfel sind schon aus der Ferne zu sehen. Pässe wie Susten,- Furka- und Gotthard liegen hier in der Innerschweiz.

Dieser Fotoworkshop ist sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Fotografen geeignet. Durch die kleine Gruppengröße je Mentor können wir auf jeden Teilnehmer individuell eingehen und im direkten Dialog alle Fragestellungen der Landschaftsfotografie am Motiv gemeinsam erarbeiten. Dabei vermitteln wir:

  • Grundlagen der Landschaftsfotografie
  • Bedienung der Kamera im manuellen Modus mit Verständnis des Zusammenspiels von Blende, Verschlusszeit und ISO-Empfindlichkeit
  • Motivauswahl und Bildkomposition
  • Verständnis für Licht am Aufnahmeort
  • Filtereinsatz zur Reduzierung des Motivkontrast und Erhöhung der Dynamik in der Aufnahme
  • Arbeit mit Graufiltern bei Langzeitbelichtungen
  • Nachtfotografie
  • Histogramm bewerten
  • Farbmanagement
  • Tipps zur Planung von Landschaftsaufnahmen

Was braucht ihr?

Unsere Philosophie der Fotografie besteht darin, die Aufnahmen vor Ort korrekt belichtet auf den Sensor zu bringen, so dass nur eine minimale, spätere Bildbearbeitung notwendig ist. Um dieses zu erreichen, arbeiten wir sehr viel mit Filtern, deren richtiger Einsatz ein Hauptbestandteil des Workshops ist. Für die Fotografie im Wald an Bächen und Wasserfällen ist ein Polfilter sehr wichtig.  Dem Stativ kommt eine ebenso wichtige Rolle zu wie Eurer Kamera. Ohne einem vernünftigen und stabilem Stativ werdet Ihr nicht imstande sein, scharfe Fotos mit nach Hause zu bringen. Ein Fernauslöser sollte ebenfalls zu Eurer Ausrüstung gehören. Ein Schutz der Kamera und der Objektive gegen Wasser wie zum Beispiel ein Lenscoat oder auch ein Mülltüte nebst Gummiring empfehlen wir.

Kleidung
Wir befinden uns in den Bergen auf einer Seehöhe von runden 2200m. Damit gehen die Temperaturen am Tage auf moderate bis angenehme Werte von bis zu 20°C und in der Nacht auch gerne mal bis zum Gefrierpunkt hinab.
Von daher solltet Ihr für beide Einsatzgebiete passende und wärmende Kleidung einpacken. Eine Mütze und Handschuhe sollten dazu gehören.
Schnell trocknende leichte Kleidung aus moderner Synthetik Faser ist das Mittel zur Wahl und sollte jeder Jeans Hose oder anderer Kleidung aus Baumwolle vorgezogen werden. Gutes, stabiles Schuhwerk mit griffiger Sohle ist hier unerlässlich!  Wanderstiefel, die den Knöchel überdecken solltet Ihr unbedingt anziehen. Ebenso empfehlen wir Euch Spikes zum Aufziehen, denn im Schnee oder auf Eis habt Ihr nur so halt, Wanderstöcke geben Euch zusätzlich Halt.

Wir empfehlen zur Reinigung der Filter und Objektive bitte GUTE Mikrofasertücher und diese am Mann/Frau zu haben. Eigene Grauverlaufsfilter sind für unsere Art der Landschaftsfotografie unerlässlich. Ebenfalls empfehlen wir starke ND- Filter für die Langzeitbelichtungen.  Ein kleiner Schirm und eine Regenjacke sollten immer dabei sein. Wir werden auch in der Nacht bei klarem Himmel fotografiere. Eine Stirnlampe, am besten mit Rotlicht sollte jeder haben. Ausreichend warme Kleidung ist in dieser Region extrem wichtig.

Ausrüstung

Kamera
Stativ
Wechselobjektive
optimal ein lichtstarkes Weitwinkelobjektiv
Grauverlaufsfilter
Graufilter, falls vorhanden
Polarisationsfilter
Speicherkarten
Ersatz Akkus
Fernauslöser
Putztücher
Regenschutz
Taschenlampe oder Stirnlampe

Anreise und Sonstiges

Die Alpenpässe sind nur per PKW erreichbar.  Aus diesem Grund bieten wir für diesen Workshop keine Gruppenanreise an und planen mit Eurer Eigenanreise. Treffpunkt ist gegen 15:00 Uhr.  Da wir hier keine großen Distanzen zurücklegen müssen, werden alle Fahrten zu den Locations im eigenen PKW oder in Fahrgemeinschaften erfolgen.

Es sollte klar sein, dass wir keinen Einfluss auf die Wettersituation haben. Gerade in den Bergen können oft schnelle Wetterwechsel oder festsitzende  Wolkengebiete das Fotografieren gefährlich oder unmöglich machen.

Wir befinden uns in einem spärlich besiedeltem Gebiet im Gebirge. Hier auf über 2000m Höhe existiert kein Supermarkt. Von daher empfehlen wir Euch, die nötigsten Sachen wie ausreichend Getränke, Energieriegel, Obst, Kekse etc bereits bei der Anreise zu organisieren. Es kommt Eurem Geldbeutel zu gute, wenn Ihr diese Sachen bereits aus Deutschland mitbringt. Ihr solltet wissen, das die Lebenshaltungskosten, Essen, Getränke in der Schweiz weit über dem Deutschen Niveau liegen.

Die Berghütten und kleine Lokale an den Passstraßen haben durchgehend geöffnet, so dass wir zu den Sonnenuntergangs-Sessions bereits gegen Nachmittag unser Abendessen einnehmen müssen um rechtzeitig und entspannt vor Ort zu sein.

Dafür bleibt nach dem Sonnenaufgang genügend Zeit, unser Frühstück einzunehmen.

Die Schweizer Alpen sind ein Eldorado für Wanderurlauber. Die Verfügbarkeit von Unterkünften nahe den Alpenpässen wie Susten- und Furkapass sind jedoch gering. Wir empfehlen diesen Workshop und das Alpinhotel Sustenpass www.sustenpass.ch rechtzeitig zu buchen, es gibt auch Ausweichmöglichkeiten in Gadmen. Für den Fall, dass ihr das Alpinhotel buchen möchtet informiert uns bitte, wir haben dort für unsere Teilnehmer eine unverbindliche Reservierung hinterlassen.

Oft reisen unsere Teilnehmer auch mit dem Wohnmobil an. Von daher bieten wir diesen Workshop ohne Übernachtung an. Für mehr Details bitten wir dich, den Workshopflyer zu studieren.

Achtung: Der Workshop kann nur stattfinden, wenn die Alpenpässe wetterbedingt nicht gesperrt sind.

 

Habt ihr noch Fragen zu diesem Event, bitte schreibt uns an.

Ich freue mich auf Euch

Raik

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.