Suche
  • Fotoreisen | Workshops
  • info@phototours4u.com
Suche Menü

SCHWEIZ

Wer Berge liebt, schroffe Felsen, spiegelnde Bergseen, schneebedeckte Bergkämme, rauschende Wasserfälle und sternenklare Nächte mag, der kommt um die Schweizer Alpen als Fotolocation für Landschaftsfotografen nicht herum.

SCHWEIZER ZENTRALALPEN UND FOTOGENE PÄSSE

Man muss nicht um die halbe Welt fliegen um atemberaubende Landschaften zu erleben. Oft liegt das Gute ganz nah. So sind die Schweizer Alpen eine unerschöpfliche Motivquelle und von Deutschland aus recht bequem per PKW zu erreichen. Hier oben ist man über den Dingen, die Stille in der Nacht und der einmalig klare Sternenhimmel werden dich begeistern. Das Band der Milchstraße ist hier besonders gut zu sehen. Die Bergspitzen spiegeln sich in den kleinen Seen, das erste zarte Grün kontrastiert den blauen Himmel. Viele Schmelzwasserbäche übertönen mit dem Rauschen die Stille. Die hohen Gipfel sind schon aus der Ferne zu sehen. Pässe wie Susten,- Furka- und Gotthard liegen hier in der Innerschweiz.

Circa eine Autostunde vom Sustenpass entfernt findet man die Region der Rosenlaui. Leider ist dieser Spot kein Geheimtipp mehr. Doch wenn man sich weiter an der Asphaltstraße hinauf begibt, öffnet sich ein Tal mit Blick zum Wetterhorn. Ein kleiner Schmelzwasserbach und schneebedeckte Gipfel sind wundervolle Motive.

REISEZEITEN

Die schönste Zeit aus fotografischer Sicht für mich ist die Schneeschmelze. Einige Alpenpässe in dieser Region öffnen erst sehr spät im Jahr. Oft ist das, je nach Wetterbedingungen,  Mitte bis Ende Juni der Fall. Dann liegen die letzten Eis- und Schneefelder frei und kontrastieren mit dem zarten Grün der beginnenden Vegetation. Schmelzwasserbäche rauschen das schroffe Gestein hinunter und die fehlenden Besucherströme der bevorstehenden Sommersaison geben der Landschaft Raum für weitwinklige Bildkompositionen.

In den Monaten Juli- August steht zudem die Milchstraße in einer attraktiven Position.

ENGADIN

Alpine Landschaften mit spiegelnden Bergseen, umringt von Lärchen, die vor den schneebedeckten Gipfeln golden leuchten, sind das Markenzeichen des Engadin. Mitte Oktober ist der Winter bereits im Anmarsch und die Färbung des Herbstes auf ihrem Gipfel. Eine Landschaft, die touristisch erschlossen ist, doch anders als viele Teile der Dolomiten, mit weniger Narben urbaner Spuren im Gesicht sich vor dem Fotografen ausbreitet. Zweifelsfrei sind einige der besten Fotospots im Engadin nahe St.Moritz zu finden. Unweit liegt der Morteratsch Gletscher und die unglaublich schöne Diavolezza.
Hier oben auf über 3000m Höhe ist die Luft dünn und der glitzernde Schnee leuchtet bei der tief stehenden Abendsonne.

Wenn dich nun die Alpen nicht mehr loslassen, du unter unserer Anleitung und Hilfe deine eigenen Fotos hier machen möchtest, wir werden jedes Jahr Anfang Juli hier einen Workshop durchführen.

Möchtest du dich heute schon dafür vormerken lassen, sende uns bitte ein E-Mail.